Eine Methode der Textarbeit ist der Perspektivenwechsel, bei dem der Schüler nach Lektüre des Textes die Perspektive einer anderen Person (oder auch eines Gegenstands) einnimmt und die Geschichte aus dieser Perspektive erzählt. Wir haben den Perspektivenwechsel in einer 8. Klasse, 3. Lernjahr Französisch ausprobiert, indem die Schüler zuerst in Gruppen den Perspektivenwechsel schriftlich vollzogen haben, dann jedoch den korrigierten Text mündlich aufnahmen. Damit haben wir nicht nur Methodentraining betrieben, sondern auch die Schreib- und Sprechkompetenz trainiert. Optional durften die Schüler noch ein Bild zu den einzelnen Episoden malen.

[/fusion_builder_column_inner]

bild