Hörverstehen gehört zu den Kernkompetenzen im Fremdsprachenunterricht. Für mich gehört dazu jedoch nicht nur, dass das passive Verständnis eines gehörten Textes oder einer Konversation verstanden wird, sondern auch, dass das dabei angeeignete Wissen aktiv angewandt wird. Da man Hörverstehen am besten allein und in seinem eigenen Tempo übt, bietet es sich an, solche Aufgaben in die Hausaufgaben zu verlegen oder aber so zu terminieren, dass sie Unterrichtsausfall (z.B. durch Studienfahrten oder Austausche) kompensieren.

Als Quelle meiner Hörverstehensaufgaben diente die Plattform Audio-Lingua. Ich habe dort Beiträge gesucht, die zum Thema des Schuljahres passten, in diesem Fall Schulalltag und Sport. Die Dateien kann man entweder herunterladen und den Schülern z.B. über eine Moodle-Plattform oder eine OwnCloud zur Verfügung stellen. Alternativ kann man sie auch in eine Webseite einbetten. Ich habe mich für letztere Variante entschieden, auch wenn alle diese Methoden auf mobilen Geräten wunderbar funktionieren. Meine Entscheidung wurde von der Tatsache beeinflusst, dass meine Schüler mit Schritt-für-Schritt-Anweisungen besser zurechtkommen als mit einer komplexen und vagen Arbeitsanweisung.

Die Arbeitsanweisung gab es im Sinne der Binnendifferenzierung für die besseren Schüler auf Englisch, für die schwächeren Schüler zusätzlich auf Deutsch – ich wollte vermeiden, dass die Erledigung der Aufgabe an einer falsch verstandenen Aufgabenstellung scheitert.

1. Nachfolgende Audiodateien 1-3 Mal in der Reihenfolge der Liste anhören und Notizen machen, was Ihr versteht.

2. Nochmals 1-2 Mal anhören und weitere Notizen machen

3. Nochmals 1-2 Mal anhören und Satzteile aufschreiben, die benutzt werden können, um über die Schule zu sprechen.

4. Eigenen Text verfassen und dabei die zuvor notierten Satzteile verwenden. Sprecht über Eure Schule. Was ist gleich, ähnlich oder anders?

  • benutzt Konnektoren (first of all, then…)
  • überprüft die Grammatik (Zeiten usw.)
  • überprüft die Wörter, bei denen Ihr nicht sicher seid (Wörterbuch, Wikipedia auf Deutsch, dann ins Englische wechseln)
  • lasst Euch den Text von Google Translate mehrfach vorlesen für die Aussprache

5. Nehmt den Text auf (mit Eurem Handy, wenn Ihr wisst, wie Ihr die MP3-Datei verschicken könnt) – dafür habt Ihr Zeit bis zum 22. Juli