Methodentraining: Gedichte schreiben mit Notegraphy

0

Obwohl natürlich eine Sprache nicht ohne Grammatik und Wortschatzübungen erlernt werden kann, ist es dennoch eine Tatsache, dass Kreativität den Zugang zur Sprache und die Freude daran, eine Sprache zu erlernen auf Grund der emotionalen Involviertheit das Sprachenlernen nachhaltig fördert. Aus diesem Grund lasse ich meine Schüler gerne kreativ tätig werden. Ausgehend vom Gedicht “Paris at night” von Jacques Prévert

numerisation0002Credits: PetiteProf79 | Screenshot

befassten wir uns zuerst mit Gedichten allgemein, mit Reimen und der assoziativen Ebene von Gedichten. Schließlich stellte ich den Schülern zwei Arten von sehr einfach zu verfassenden Gedichten vor: Akrosticha und Gedichte, die mit genau 11 Wörtern (1/2/3/4/1) auskommen. Solche sollten sie dann im Anschluss daran selbst zum aktuellen Thema “Liebe & Freundschaft” selbst schreiben und mit einer App namens “Notegraphy” schön darstellen. Die Konten dafür hatte ich vorher selbst erstellt.

Auf die Teilen-Funktion haben wir natürlich im schulischen Kontext verzichtet. Prinzipiell wäre diese App auch einsetzbar bei der Vorbereitung von mündlichen Vorträgen, die illustriert werden sollen.

Die Ergebnisse der Schüler:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bildquellen

Share.

Comments are closed.