Methodentraining: Literarische Texte visualisieren mit SNote

0

Bei der Lektüre von literarischen Texten in der Fremdsprache kann es mitunter noch schwerer fallen, das Gelesene vor dem inneren Auge erwachen zu lassen. Da es jedoch zum Textverständnis und der späteren Interpretation unbedingt notwendig ist, Handlungsorte und auch Personen zu visualisieren, erhielten meine Schüler von mir den Auftrag bei der Lektüre eines Exzerpts von “Kiffe kiffe demain” von Faïza Guène in der SNote-App eine Zeichnung anzufertigen, wie sie sich den Kontrast zwischen Immigrantenviertel und dem Wohnviertel der Franzosen vorstellen. Dabei war es natürlich von Nöten, den Text genau zu lesen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Zeichnungen wurden anschließend kabellos über den Beamer an die Wand geworfen und von der jeweiligen Gruppe erklärt.

In dem Exzerpt geht es darum wie die noch junge Protagonistin im Sandkasten zwischen der “Cité du Paradis” der Immigranten und dem bürgerlichen, frz. Wohnviertel von französischen Kindern ausgeschlossen hat, weil sie nach dem Hammelfest ein Hennatattoo auf der Hand hat, welches die frz. Kinder als Zeichen dafür deuten, dass sich die Protagonistin nicht gewaschen hat.

 

Bildquellen

Share.

Comments are closed.

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, wird davon ausgegangen, dass Sie einverstanden sind. Weiterlesen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen